Am Freitag und Samstag den 10.ud 11.Juli ist die Maschine live zur Präsentation bei uns!! Anmeldungen müssen vorgenommen werden wegen Corona Sicherheitsmaßnahmen. Also wer kommen will sollte sich kurz per e-Mail anmelden, wir werden dann die Uhrzeiten für die Termine per e-Mail bekanntgeben.

Die neue BMW R 18 - Soul is all that matters.

Die neue R 18 zitiert unsere Historie und ikonische Merkmale, die wir konsequent weiterentwickelt haben. Das Ergebnis: ein charaktervoller Cruiser mit dem hubraumstärksten Boxer, den wir je gebaut haben und zeitlosen Designmerkmalen – wie zum Beispiel der weißen Doppellinierung der R 18 First Edition.

 

Ein Cruiser auf den ersten Blick.

Die Flyline ist gestreckt und niedrig. Der Doppelschleifen-Stahlrahmen umfasst den gewaltigen skulpturalen Motor, der die Präsenz der Maschine eindrucksvoll untermauert. Hinzu kommen zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Ausstattung: Bei der R 18 zählt maximale Reduktion für maximale Individualität.

R18 01

Seit 1923 setzt BMW auf den Boxer – aus Überzeugung. Der 1802 ccm Zweizylinder-Boxermotor der R 18 ist der hubraumstärkste Boxer, den BMW je gebaut hat. Sein maximales Drehmoment von 158 Nm liegt bereits bei 3000 min-1 an. Von 2000 bis 4000 min-1 liegen immer über 150 Nm an und damit ein durchgängig hohes Drehmoment bei einem boxertypischen Lauf. Bei 4750 min-1 liefert der „Big Boxer“ 67 kW (91 PS). Wobei sein Innerstes Tradition mit moderner Technik verbindet. Für pure Emotion auf der Straße.

Zukunft: Big Boxer kommt auch im Super-Tourer-Outfit

Mit der R 18 Cruiser hat BMW das Basismodell der neuen Big Boxer-Familie präsentiert. Die wird aber noch um einen Super Tourer angereichert.

Am 3. April 2020 hatte BMW mit der R 18 Cruiser das erste Modell rund um den neuen Big Boxer präsentiert. Dabei wird es aber nicht bleiben. Die Bayern werden, analog zu den Traditionen der großen US-Hersteller, rund um den neuen Zweizylinder eine ganze Modellfamilie anbieten. Kommen wird sicher eine Super Tourer-Variante mit Vollausstattung.

Radar-basierte Assistenzsysteme

Integriert in die Fahrzeugfront über dem LED-Scheinwerfer zeigt sich ein Radarsystem. Die Bayern dürften, wie schon KTM und Ducati, an neuen Fahrassistenzsystemen arbeiten. Mit dem Radar lassen sich eine adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung ebenso wie eine Kollisionswarnung und ein Totwinkelassistent realisieren.

Ob die BMW ihren amerikanischen Vorbildern optisch und konzeptionell nicht zu nahekommt? Wohl kaum. Zu dominant wirkt der neue Big Boxer, selbst in diesem vollen Tourenornat. Dieser luftgekühlte, 91 PS starke Kraftprotz wird die BMW immer eigenständig bleiben lassen.